re:space

unser Raum für
Nachhaltigkeit

Re:Space steht für nachhaltig entwickelte und produzierte technische Textilien. Hier wird ein vollständiger Recycling-Kreislauf vom Rohstoff über den Einsatz im Endprodukt bis hin zur Wiederverwendung realisiert.
dieser wird durch die grundsätzliche Möglichkeit, recyceltes Material als Rohstoff einzusetzen, erweitert. Dadurch wird nicht nur der Recycling-Kreislauf geschlossen, sondern auch ein Beitrag geleistet, bestehende Abfallberge nicht weiter wachsen zu lassen.

Wir tragen über die RE:SPACE-Produkte aktiv dazu bei, dass die weltweiten Mengen an Plastikabfall reduziert werden. Das Konzept kann durch den Einsatz von Meeresplastik abgerundet werden, d.h. Rohstoffe, die aus den Weltmeeren gefischt wurden. Diese Kunststoffe würden mit der Zeit zu Microplastik, das bekanntermaßen eine derzeit noch nicht vollumfänglich einzuschätzende Gefahr für das weltweite Ökosystem darstellt. Dieses Produktkonzept ist ein stetig wachsendes. Ergänzend werden weitere Artikel hinzukommen. Abrundend arbeiten wir daran, bereits bestehende Produkte zukünftig in einer Re:Space-Ausführung darzustellen, sowie neue, überzeugende Lösungsansätze unserer Lieferanten in unsere Produktwelt und Prozesse aufzunehmen. Insbesondere für Anwendungen der Automobilindustrie ist in Zukunft mit einem deutlichen Anstieg der Nachfrage an Textilien aus recycelten Rohstoffen zu rechnen.

Die RE:SPACE-Produkte werden in einem vollstufigen Produktionsablauf am Standort in Tübingen hergestellt. Wir bilden kurze Wege und verzahnte Prozesse ab, die wir stetig weiter optimieren. Da die Herstellung und Veredlung von Textilien prozessbedingt mit einem hohen Energieaufwand verbunden sind, ist unser Ziel, diesen Energiebedarf durch den Einsatz von geeigneten Materialien und durch die Entwicklung von neuen Prozessen zu verringern. Die bei der Herstellung von textilen Flächen entstehende Abluft wird einer zusätzlichen thermischen Reinigung unterzogen. Die im Prozess entstandene Wärme wird dem städtischen Fernwärmenetz zugeführt.

Durch den Einsatz der Anlage zur Regenerativen Thermischen Oxidation können der Öffentlichkeit so pro Jahr ca. 3,8 GWh Wärme zur Verfügung gestellt werden, dies entspricht einer Einsparung von 700 t Kohlendioxid. Da wir nach der ISO 50001 zertifiziert sind, müssen alle Einsparungen nachgewiesen werden.